ZIELBEREICHE DER FÖRDERUNG

Wissenschaft wirksam machen



Die Gebert Rüf Stiftung wurde vom Unternehmer Heinrich Gebert als Wissenschafts- und Hochschulförderungstiftung gegründet. Ihr Ziel ist, «die Schweiz als Wirtschafts- und Lebensraum» zu stärken (Zweckartikel). Ihre Aktivitäten gestaltet sie als unternehmerische und der Wirkung verpflichtete private Förderagentur gemäss ihrem Leitspruch «Wissenschaft bewegen.»

Die Aufgabe privater Förderstiftung besteht nicht darin, staatliche Budgets zu ergänzen oder Auslaufmodelle nachzufinanzieren, sondern vielmehr Risiken zu tragen und Finanzierungen zwecks Anschub zu leisten. Die Gebert Rüf Stiftung fördert daher keine Projekte, die Bekanntes, Erprobtes und Bewährtes optimieren. Im Fokus ihrer Förderaktivität stehen Projekte mit Brückenschlagcharakter, Vorhaben also, die massgeblicher Teil eines grösseren Wirkungszusammenhangs sind. Dabei verfolgt sie drei strategische Zielbereiche, denen die operativen Handlungsfelder nach- und untergeordnet sind:

Zielbereich «Wissenschaft & Entrepreneurship»


Förderung von unternehmerisch geprägten Verbindungen von Wissenschaft mit der realen Welt. Dieser Zielbereich der Förderung geht folgender Frage nach: Wie kann Wissenschaft in der Praxis wirksam werden?
Mehr

Zielbereich «Wissenschaft & Öffentlichkeit»


Förderung des Dialogs zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft. Dieser Zielbereich der Förderung geht folgender Frage nach: Wie kann die Resonanz von Wissenschaft mehr gesellschaftliche Breite erreichen?
Mehr

Zielbereich «Stiftung & Schweiz»


Förderung des Stiftungswesens. Dieser Zielbereich geht folgender Frage nach: Wie kann sich der Stiftungsstandort Schweiz in der Kombination von liberalen gesetzlichen Rahmenbedingungen und Leistungsorientierung robust entwickeln?
Mehr