PERSONEN

Private Initiativen



Die Gebert Rüf Stiftung wurde 1997 vom Unternehmer Heinrich Gebert (1917–2007) als Wissenschaftsstiftung gegründet und mit einem Kapital von CHF 220 Mio. ausgestattet. Der Name erinnert an seine 1995 verstorbene Frau Paula Rüf. Der Stiftungsgründer war Förderer von vielen privaten Einrichtungen aus den Bereichen Bildung und Kunst. In der Gebert Rüf Stiftung, seiner grössten Stiftung, nahm er keine Funktion wahr. In ihrem gemeinnützigen Handeln ist die Gebert Rüf Stiftung der unternehmerischen Haltung des Stifters verpflichtet.

Gestaltung statt Verwaltung


Der Gebert Rüf Stiftung steht ein interdisziplinär zusammengesetzter Stiftungsrat vor. Seine Mitglieder bringen eine breite Erfahrung aus Wissenschaft und Wirtschaft mit. Sie verfügen über einen fächer-, fakultäts-, hochschul-, institutionen-, und regionenübergreifenden Blick, der sich an den Impulsmöglichkeiten der Gebert Rüf Stiftung für den «Lebens- und Wirtschaftsstandort Schweiz» (Zweckartikel) orientiert. Die operative Tätigkeit ist in der Verantwortung einer ebenfalls interdisziplinär zusammengesetzen Geschäftsstelle. Sie bietet Gewähr für die Entwicklung von Handlungsfeldern der Förderung und für eine professionelle Projektbegleitung.